Deutschland auf Aufholjagd (I)

BERLIN | |   Nachrichten

BERLIN (Eigener Bericht) - Mit der Präsentation des staatlich geförderten Vorhabens "Gaia-X" startet Berlin am heutigen Dienstag seine globale Aufholjagd bei den strategisch wichtigen Cloud-Diensten. Weder Deutschland noch ein anderer europäischer Staat verfügt über einen global konkurrenzfähigen Cloud-Anbieter, obwohl das junge Geschäftsfeld nicht nur Milliardengewinne verspricht, sondern auch für die künftige High-Tech-Industrie als unverzichtbar gilt. Deutsche Unternehmen und Behörden werden bislang vor allem von Amazon oder von Microsoft versorgt, obwohl US-Regierungsstellen grundsätzlich auf Daten zugreifen dürfen, die bei US-Konzernen gespeichert sind. Experten warnen darüber hinaus, die deutsch-europäische "Abhängigkeit von wenigen Cloud-Anbietern" könne in der transatlantischen Rivalität "als Druckmittel" eingesetzt werden. Um dem zu entkommen, soll "Gaia-X" nun eine eigenständige Cloud-Infrastruktur in der EU schaffen. Den Kern bilden Spitzenkonzerne der deutschen Industrie von Siemens bis hin zur Deutschen Telekom. Die Initiative wird heute vom Bundeswirtschaftsminister vorgestellt.

ex.klusiv


ex.klusiv

Den Volltext zu diesem Informationsangebot finden Sie auf unseren ex.klusiv-Seiten - für unsere Förderer kostenlos.

Auf den ex.klusiv-Seiten von german-foreign-policy.com befinden sich unser Archiv und sämtliche Texte, die älter als 14 Tage sind. Das Archiv enthält rund 5.000 Länder-Artikel sowie Hintergrundberichte, Dokumente, Rezensionen und Interviews. Wir würden uns freuen, Ihnen diese Informationen zur Verfügung stellen zu können - für 7 Euro pro Monat. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Möchten Sie dieses Angebot nutzen? Dann klicken Sie hier.

Umgehend teilen wir Ihnen ein persönliches Passwort mit, das Ihnen die Nutzung unserer ex.klusiven Seiten garantiert. Vergessen Sie bitte nicht, uns Ihre E-Mail-Adresse mitzuteilen.

Die Redaktion

P.S. Sollten Sie ihre Recherchen auf www.german-foreign-policy.com für eine Organisation oder eine Institution nutzen wollen, finden Sie die entsprechenden Abonnement-Angebote hier.