Den Rückzug abschneiden

ISLAMABAD/BERLIN/GARMISCH | |   Nachrichten | afghanistanpakistan

ISLAMABAD/BERLIN/GARMISCH (Eigener Bericht) - Der deutsche Außenminister kündigt EU-Maßnahmen im heftig umkämpften Grenzgebiet zwischen Pakistan und Afghanistan an. Wie Frank-Walter Steinmeier nach Gesprächen mit seinem pakistanischen Amtskollegen erklärt, werde man hohe Millionenbeträge bereit stellen, um die Grenze zwischen den beiden Staaten undurchdringlich zu machen. Das Vorhaben geht auf Forderungen der westlichen Besatzungsmächte zurück, die ihre Angriffe im Süden und Osten Afghanistans verstärken; afghanischen Aufständischen soll die Möglichkeit zum Rückzug genommen werden. Die vom deutschen Außenminister angekündigten Millionenbeträge ergänzen ein militärisches Regionalprojekt, das die westlichen Gewaltoperationen im afghanisch-pakistanischen Grenzsaum flankiert. Es untersteht einer Einrichtung im bayerischen Alpenort Garmisch. Dort werden Soldaten aus Pakistan und Afghanistan seit dem vergangenen Jahr für kriegsrelevante Überwachungstätigkeiten trainiert. Die Ausbildung ist Teil eines Maßnahmenpakets, das die Militarisierung der deutschen Außenpolitik vorantreibt und über Pakistan in Richtung Indien und China weist.

ex.klusiv


ex.klusiv

Den Volltext zu diesem Informationsangebot finden Sie auf unseren ex.klusiv-Seiten - für unsere Förderer kostenlos.

Auf den ex.klusiv-Seiten von german-foreign-policy.com befinden sich unser Archiv und sämtliche Texte, die älter als 14 Tage sind. Das Archiv enthält rund 5.000 Länder-Artikel sowie Hintergrundberichte, Dokumente, Rezensionen und Interviews. Wir würden uns freuen, Ihnen diese Informationen zur Verfügung stellen zu können - für 7 Euro pro Monat. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Möchten Sie dieses Angebot nutzen? Dann klicken Sie hier.

Umgehend teilen wir Ihnen ein persönliches Passwort mit, das Ihnen die Nutzung unserer ex.klusiven Seiten garantiert. Vergessen Sie bitte nicht, uns Ihre E-Mail-Adresse mitzuteilen.

Die Redaktion

P.S. Sollten Sie ihre Recherchen auf www.german-foreign-policy.com für eine Organisation oder eine Institution nutzen wollen, finden Sie die entsprechenden Abonnement-Angebote hier.