BERLIN (Eigener Bericht) | |   Nachrichten | irak

BERLIN (Eigener Bericht) Die deutsche Regierung nutzt den Irak-Krieg für innenpolitische Parteimanöver. Um den Vorsprung der Opposition bei den bevorstehenden Wahlen in mehreren Bundesländern aufzuholen, wiederholt die SPD ihre Friedens-Rhetorik, die einer weit verbreiteten Stimmung der Bevölkerung entgegenkommt. Auch der kleinere Regierungspartner wetteifert um die Gunst deutscher Irak-Pazifisten. Vor wenigen Wochen hatte der Außenminister die Berliner Irak-Politik mit einem ,,Spagat"verglichen. Sie manövriert zwischen Friedensbeteuerungen und faktischer Mobilisierung für den Nahostkrieg. ex.klusiv

LONDON/BERLIN | |   Nachrichten | grossbritannien

LONDON/BERLIN Die Deutsche Bahn AG erwägt den Einstieg in den britischen Schienenverkehr und könnte in einem ersten Schritt den gesamten Personenverkehr in Schottland übernehmen. Auch eine Expansion nach England wird vom deutschen Konzern nicht ausgeschlossen. ex.klusiv

OPOLE | |   Nachrichten

OPOLE In Südwestpolen regt sich Widerstand gegen etwa 70 Denkmäler, die von der deutschsprachigen Minderheit der Region errichtet wurden. Die Denkmäler ehren deutsche Soldaten, deren Leichen seit den Überfällen des Deutschen Reiches auf polnisches und russisches Territorium im Ersten und Zweiten Weltkrieg dort begraben liegen. Auf ihnen sind umstrittene deutsche Symbole angebracht. ex.klusiv

BERLIN (Eigener Bericht) | |   Nachrichten | irak

BERLIN (Eigener Bericht) Das Auswärtige Amt (AA) bereitet seine Außenstellen auf Kampfhandlungen im Nahen Osten vor. Den deutschen Vertretungen im Irak und in den Nachbarländern wurde ein ,,verschärfter Sicherheitshinweis"übermittelt. Mit einem Überfall auf Bagdad wird nach dem 27. Januar gerechnet, eine Verschiebung jedoch nicht ausgeschlossen. ex.klusiv

COLMAR/OSLO (Eigener Bericht) | |   Nachrichten | frankreich

COLMAR/OSLO (Eigener Bericht) Der ehemalige deutsche Ministerpräsident und Honorargeneralkonsul des Königreichs Norwegen, Lothar Späth, will ,,das Elsaß, Südbaden und die Nordschweiz zu einem festen Gebilde zusammenschweißen". Die Einwohner dieser überstaatlichen ,,Region"sollten ,,in (ihrem) Heimatboden tief verwurzelt (...) sein", betonte Späth am vergangenen Samstag bei der Übernahme eines Preises, den der frühere Germanisierungs-Fanatiker Alfred C. Töpfer gestiftet hat. ex.klusiv

A une semaine du quarantième anniversaire du Traité de l'Elysée, la fondation Toepfer - la fondation privée la  plus importante d'Allemagne | |   Dokumente | frankreich

A une semaine du quarantième anniversaire du Traité de l'Elysée, la fondation Toepfer - la fondation privée la  plus importante d'Allemagne prétend continuer à empoisonner en sous-main la réconciliation et l'amitié franco-allemande, en toute impunité. En effet, selon des communiqués de presse (DNA, 30.11.02 et Stuttgarter Zeitung, 11.12.02), le Prix Joseph Rey de la fondation allemande Johann Wolfgang von Goethe-Stiftung de Bâle, filiale de la fondation Alfred C. Toepfer FVS, Hambourg - doit être remis le samedi 11 janvier 2003, à Colmar, à M. Lothar Spaeth, ancien ministre-président du Land de Bade-Wurtemberg et actuel directeur de Jena-Optik. La dotation du prix est de 13.000 ¤. ex.klusiv

DORTMUND/ATHEN/ROM (Eigener Bericht) | |   Nachrichten | italiengriechenland

DORTMUND/ATHEN/ROM (Eigener Bericht) 60 Jahre nach einem der größten Wehrmachts-Massaker des Zweiten Weltkriegs behaupten die deutschen Strafverfolgungsbehörden unverändert, sie seien nicht in der Lage, die verantwortlichen Massenmörder ausfindig zu machen. Die Täter, deutsche Militärs verschiedener Ränge, hatten 1943 rund 8.000 (achttausend) italienische Gefangene umgebracht. Das Gemetzel fand auf der griechischen Insel Kephallonia (bei Patras) statt und führte im Nachkriegsdeutschland zu keiner gerichtlichen Ahndung. Auch bei ihren neuen Untersuchungen zeigt sich die Staatsanwaltschaft Dortmund außerstande, die Mörder zu benennen. Dies geht aus einer TV-Dokumentation hervor, die am 15. Januar im deutschen Fernsehen gesendet werden soll. ex.klusiv

MÜNCHEN | |   Nachrichten | irak

MÜNCHEN Die Oppositionsparteien CSU und CDU drängen die deutsche Regierung, ihre Unterstützung für einen Überfall auf den Irak öffentlich klar zu stellen. Die Bundesregierung müsse ihre ,,Politik der schleichenden Unehrlichkeit"beenden, erklärt die CSU. Bundeskanzler und Außenminister setzen unterdessen ihre Bemühungen fort, mit einer Politik der kleinen Schritte die deutsche Öffentlichkeit auf die Unterstützung des Krieges vorzubereiten. ex.klusiv

MOSKAU (Eigener Bericht) | |   Nachrichten | russische-foederation

MOSKAU (Eigener Bericht) Eine Gruppe sogenannter deutscher Menschenrechtsexperten treibt die Bemühungen um eine ,,Internationalisierung"der Konflikte in der südrussischen Teilrepublik Tschetschenien voran. Die Gruppe versuchte, über Moskau ins Kaukasusgebiet zu reisen. Ihr Ziel war es, die dortigen Bandenkämpfe einer vorgeblichen ,,Beobachtung"zu unterziehen. ex.klusiv

DÜSSELDORF/QUITO | |   Nachrichten | ecuador

DÜSSELDORF/QUITO Trotz massiver Proteste der lokalen Bevölkerung und mit Rückendeckung durch die Regierung des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen hält die deutsche Bank WestLB an der Finanzierung einer umstrittenen Erdölpipeline in Ecuador fest. Die Pipeline soll die ecuadorianische Erdölförderung verdoppeln; die Erdölerlöse sind zur Begleichung der Auslandsschulden an Banken der Industriestaaten vorgesehen. Bei der Niederschlagung der Proteste soll es bereits mehrere Todesopfer gegeben haben. ex.klusiv