BUDAPEST | |   Nachrichten | ungarn

BUDAPEST Die deutsche Wirtschaft nimmt unter den ausländischen Investoren in Ungarn eine vorherrschende Stellung ein. Seit 1989 haben deutsche Unternehmen insgesamt zehn Milliarden Euro investiert. Sie beschäftigen mehr als 200.000 ungarische Mitarbeiter. Die Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung produzieren inzwischen mehr als ein Viertel des ungarischen Bruttoinlandsprodukts. Der ungarische Wirtschaftsminister betrachtet die deutschen Unternehmen als ,,bestimmende Produzenten und Exporteure der ungarischen Wirtschaft"und bietet Ungarn als geeignetes Sprungbrett für deutsche Investionen in anderen Regionen Südosteuropas an. ex.klusiv

BUKAREST (Eigener Bericht) | |   Nachrichten | kroatienalbanienbulgarienrumaenienungarnjugoslawien

BUKAREST (Eigener Bericht) Mehrere deutsche Stiftungen verstärken ihre Kooperationsanstrengungen in Südosteuropa, um ein Netzwerk regionaler Wissenschaftsinformanten und politischer Zuträger heranzuziehen. Dabei arbeitet die an führender Stelle tätige Humboldt-Stiftung mit der privatwirtschaftlich orientierten Thyssen-Stiftung Hand in Hand. Die Südosteuropa-Programme beider Organisationen werden vom Auswärtigen Amt gefördert. ex.klusiv

BUDAPEST | |   Nachrichten | ungarn

BUDAPEST In Budapest ist Anfang des Jahres 2002 die derzeit einzige deutschsprachige Universität in einem nicht deutschsprachigen Land gegründet worden. Die ,,Gyula-Andrássy-Universität"soll an die ,,Tradition der deutschsprachigen Universitäten in Mittel- und Osteuropa"anknüpfen. Erklärtes Ziel ist es, ,,eine Führungselite"für Europa herauszubilden und die ,,Entwicklung Mitteleuropas"voran zu bringen. ex.klusiv

BERLIN/BUDAPEST | |   Nachrichten | ungarn

BERLIN/BUDAPEST Die deutsche Bundesregierung will sich dafür einsetzen, daß Ungarn möglichst schnell in die EU aufgenommen wird. Damit würde sich die Zahl der von Deutschland abhängigen Mitgliedstaaten erhöhen. Beide Länder arbeiten eng zusammen bei der ,,Neuordnung"Südosteuropas; die ungarische Wirtschaft ist weitgehend von deutschen Importen und Exporten abhängig. In Ungarn - dessen Minderheitenpolitik in Deutschland als ,,vorbildlich"angesehen wird - trat nun ein Sondergesetz zugunsten der Auslandsungarn in Kraft, dessen Kriterien nach Ansicht von Kritikern ,,fast an die NS-Rassegesetze erinnern". ex.klusiv

BERLIN/BUDAPEST | |   Nachrichten | ungarn

BERLIN/BUDAPEST Die deutsche Bundesregierung schreibt Ungarn eine besondere ,,geopolitsche"Rolle zu. Beide Länder arbeiten eng bei der ,,Neuordnung"Südosteuropas zusammen; die ungarische Wirtschaft ist weitgehend von deutschen Importen und Exporten abhängig. ex.klusiv

HAMBURG (Eigener Bericht) | |   Nachrichten | ungarn

HAMBURG (Eigener Bericht) Bertelsmann, größter europäischer Medienkonzern, ordnet seinen Osteuropa-Besitz neu, um in das ungarische TV-Geschäft einzusteigen. Mit mehreren Beteiligungen an ungarischen Tageszeitungen (Nepszabadsag/Delmagyarorszag/Deelvilag), die von dem Tochterunternehmen Gruner+Jahr gehalten werden, ist Bertelsmann in Ungarn Monopolist. ex.klusiv

TALLINN/BUDAPEST (Eigener Bericht) | |   Nachrichten | ungarnestlandlettlandlitauen

TALLINN/BUDAPEST (Eigener Bericht) Bei einer Reise durch die drei baltischen Staaten hat der deutsche Verteidigungsminister Scharping verlangt, dass Litauen, Lettland und Estland ihre ,,rüstungswirtschaftliche Zusammenarbeit"mit Berlin intensivieren. Auch bei Ausbildung und Übungen könne die ,,Kooperation"verstärkt werden, etwa durch ,,Heranführung an das Multinationale Deutsch-Polnisch-Dänische Korps"in ,,Stettin", sagte Scharping. ex.klusiv