Rückzug

|   Kurznachrichten | estlandlettlandlitauendaenemarkschwedenfinnland

Der deutsche Handelskonzern Lidl ist mit seinen Expansionsplänen in den baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen gescheitert. ex.klusiv

BERLIN/TALLINN/MOSKAU | |   Nachrichten | estlandrussische-foederation

BERLIN/TALLINN/MOSKAU (Eigener Bericht) - Bei einem Funktionärstreffen der Föderalistischen Union Europäischer Volksgruppen (FUEV) in Estland hat die Vorfeldorganisation der deutschen Außenpolitik ihre baltische Minderheitenarbeit intensiviert. Die als "Lageerkundung" bezeichneten Aktivitäten fanden Ende September statt und erweitern das Konflikttableau der deutschen Minderheitenspezialisten in den ehemaligen Gebieten der UdSSR. Die dort verbliebene Bevölkerung russischer Sprache ist starken Anfeindungen ausgesetzt und eignet sich für Spannungsstrategien zum Nachteil Moskaus. Gemeinsam mit der Regierung in Tallinn drohen die FUEV-Partner Estlands dem russischen Nachbarn "Schadensersatz"-Forderungen an. Die völkische Ethno-Propaganda der sogenannten Deutsch-Balten ("Volksgruppe") reicht "über die Grenzen nach Kaliningrad und Weißrussland". ex.klusiv

BERLIN/RIGA/VILNIUS | |   Nachrichten | estlandlettlandlitauen

BERLIN/RIGA/VILNIUS Die Berliner Außenpolitik stimmt ihre revisionistische Offensive gegen die Gültigkeit zentraler Vereinbarungen der Weltkriegsalliierten mit den baltischen Staaten ab. Nachdem einflussreiche deutsche Außenpolitiker in der internationalen Presse vorgeprescht sind und erklärt haben, die Befreiung vom Nationalsozialismus sei im Baltikum ,,unmittelbar mit neuer Besatzung", ,,Unterdrückung und Unfreiheit"verbunden gewesen, haben die Staatspräsidenten Estlands und Litauens ihre Teilnahme an den Moskauer Feiern zum 9. Mai abgesagt. Der damit verbundene Angriff auf die europäische Nachkriegsordnung (Abkommen von Jalta) wird seit Jahren durch entsprechende Avancen deutscher Außenpolitiker vorbereitet. In der deutschen Presse erklärt der ehemalige litauische Staatspräsident Landsbergis unterdessen, ,,Rußland, in Gestalt der Sowjetunion", sei ,,Verursacher"des Zweiten Weltkriegs gewesen. Lettische Organisationen feiern am kommenden Mittwoch mit offizieller Genehmigung den Gründungstag der lettischen Waffen-SS. ex.klusiv

WARSZAWA | |   Nachrichten | tschechische-republikslowakische-republikslowenienkroatienmazedonienalbanienbulgarienrumaenienungarnestlandlettlandlitauen

WARSZAWA Die ost- und südosteuropäischen Klientelstaaten Deutschlands nutzen die deutsch-amerikanischen Konflikte, um Unterstützung gegen das offene deutsche Hegemoniestreben zu suchen. Viele europäische Länder ,,würden sich (...) energisch wehren, wenn eine europäische Macht den Führungsanspruch erhöbe", warnt ein prominenter polnischer Außenpolitiker. Beistand erhoffen die Staaten sich offenbar von den Vereinigten Staaten: Es falle ihnen ,,leicht, Amerikas Führungsrolle zu akzeptieren", heißt es. ex.klusiv

TALLINN | |   Nachrichten | estland

TALLINN In Estland können einheimische Schülerinnen und Schüler jetzt das deutsche Abitur erwerben. Ein entsprechendes Abkommen unterzeichneten die Bildungsministerin der Republik Estland und der deutsche Botschafter in der estnischen Hauptstadt Tallinn am 3. Juni. Wer die Abschlussprüfung der Deutschsprachigen Abteilung des Tallinna Saksa Gümnaasium (Deutsches Gymnasium Tallinn) besteht, besitzt damit - so sieht es das Abkommen vor - gleichzeitig den estnischen Gymnasialabschluß und die allgemeine deutsche Hochschulreife. ex.klusiv

TALLINN/BUDAPEST (Eigener Bericht) | |   Nachrichten | ungarnestlandlettlandlitauen

TALLINN/BUDAPEST (Eigener Bericht) Bei einer Reise durch die drei baltischen Staaten hat der deutsche Verteidigungsminister Scharping verlangt, dass Litauen, Lettland und Estland ihre ,,rüstungswirtschaftliche Zusammenarbeit"mit Berlin intensivieren. Auch bei Ausbildung und Übungen könne die ,,Kooperation"verstärkt werden, etwa durch ,,Heranführung an das Multinationale Deutsch-Polnisch-Dänische Korps"in ,,Stettin", sagte Scharping. ex.klusiv