BERLIN | |   Nachrichten

BERLIN (Eigener Bericht) - Rekordgewinne in Milliardenhöhe stärken die Position deutscher Unternehmen für ihre globale Expansion. Dies ergeben Analysen und Firmenbilanzen, die in den vergangenen Tagen veröffentlicht wurden. Insbesondere in Europa sei in den kommenden 18 Monaten mit zahlreichen Übernahmen ausländischer Firmen durch deutsche Konkurrenten zu rechnen, heißt es in Expertenberichten. Die deutsche Wirtschaftsexpansion wird durch neue Steuerbegünstigungen unterstützt und von Zusatzbelastungen für Privathaushalte in Höhe von etwa 40 Milliarden Euro begleitet. Auch die im EU-Vergleich weit unterdurchschnittlichen Lohnsteigerungen helfen bei der Kapitalisierung weltweiter Übernahmeprojekte. Die Maßnahmen zahlen sich aus: Deutsche Unternehmen konnten ihren Gesamt-Marktanteil in der Euro-Zone in den vergangenen zehn Jahren auf deutlich mehr als ein Viertel steigern und gegenüber der französischen Konkurrenz fast verdoppeln. Die italienische Wirtschaft wird um das Zweieinhalbfache übertroffen. ex.klusiv

BEIRUT/BERLIN | |   Nachrichten | libanoniranisrael

BEIRUT/BERLIN (Eigener Bericht) - Zu den Verhandlungsthemen der heute beginnenden Nahostreise des deutschen Außenministers gehören auch die Bedingungen für einen möglichen Bundeswehreinsatz im Libanon. Zwar bietet die öffentliche Aufforderung des israelischen Ministerpräsidenten zur Entsendung deutscher Truppen eine günstige Gelegenheit, eines der letzten militärpolitischen Tabus reibungslos zu überwinden, zumal die Entsendung deutscher Soldaten in den Nahen Osten in Berlin seit Jahren als Option gehandelt wird. Doch könne Deutschland dabei seine "Vermittlerrolle" verlieren, heißt es übereinstimmend in Regierung und Opposition über die Gefahr, in den arabischen Ländern und der islamischen Welt als Kriegspartner Israels und der Vereinigten Staaten identifiziert zu werden und dadurch Einflusseinbußen zu erleiden. Berlin, das über hervorragende Geheimdienstkontakte in den Nahen und Mittleren Osten verfügt, hat bereits mehrfach zwischen den jetzigen Kriegsparteien vermittelt und dabei jeweils den Austausch von Gefangenen in die Wege geleitet, wie er auch jetzt von der arabischen Seite gefordert wird. Die Mittlerposition verschafft Deutschland eine günstige Ausgangsstellung für seine Nah- und Mittelostpolitik. ex.klusiv

Gezielt

|   Kurznachrichten | polenusa

Der Handelskonzern Metro erwirbt das komplette Deutschand- Geschäft seines US-Konkurrenten Wal-Mart, der sich vom deutschen Markt zurückzieht. ex.klusiv

Durchbruch

|   Kurznachrichten | spanien

Die spanische Regierung hat ihren Widerstand gegen die geplante Übernahme des größten Energieversorgers des Landes durch die Düsseldorfer Eon AG aufgegeben. ex.klusiv