BONN | |   Nachrichten

BONN Die Parteistiftung der regierenden Sozialdemokraten diskutiert die ,,Weiterentwicklung"des geltenden Völkerrechts zwecks Führung ,,neue(r) Kriege". Militärische Überfälle und bewaffnete Interventionen seien geboten, sofern ,,vernünftige Erfolgsaussichten"bei der Eroberung von Zielstaaten bestehen, heißt es in einem von der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) bestellten Fachreferat. An der Vortragsveranstaltung nahmen u.a. der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages und der Leiter der Rechtsabteilung des Auswärtigen Amts teil. Um die Ergebnisse des Treffens zu popularisieren, hat die FES jetzt ein Internet-Forum eingerichtet. Die publizistischen Aktivitäten dienen dem Abgleich ideeller Grundmuster für militärische Aggressionen jeder Art. ex.klusiv

MÜNCHEN | |   Nachrichten

MÜNCHEN Der deutsche Siemens-Konzern - das größte europäische Elektro- und Technologieunternehmen - baut seine strategischen Investitionen in China und Russland aus. Die beiden Länder sind neben Indien Ziel einer ,,Wachstumsinitiative", mit der Präsenz und Geschäftsumsatz des deutschen Konzerns erheblich gesteigert werden sollen. Die Expansion von Siemens setzt damit Schwerpunkte in denjenigen Staaten, die Berlin als zeitweilige Bündnispartner in seine Weltmacht-Ambitionen einzubinden versucht. ex.klusiv