AMSTERDAM | |   Nachrichten | frankreichusa

AMSTERDAM Das deutsch-französische Unternehmen EADS, der weltweit zweitgrößte Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern, hat durch gesteigerte Rüstungsgeschäfte seine Auftragslage erheblich verbessert und erwartet wiederum Gewinne in Milliardenhöhe. Die Mittel sollen für die Expansion auf dem US-Rüstungsmarkt eingesetzt werden, wo EADS bisher nur schwach vertreten ist. ex.klusiv

BERLIN | |   Nachrichten

BERLIN Berlin bemüht sich weiterhin darum, die deutsche Wissenschaftselite durch Abwerbung von Spitzenkräften aus dem Ausland zu stärken. Erfolgreich gestaltet sich auch der Versuch, Deutschlands ,,Kontakte zu den Eliten von morgen"durch gezielte Anwerbung ausländischer Studierender zu verbessern. Unterdessen klagen Forschungsgesellschaften über Pläne der Bundesregierung, die nach 1945 stark dezentralisierte deutsche Forschungsstruktur zu zentralisieren. ex.klusiv

BERLIN/MOSKAU | |   Nachrichten | russische-foederation

BERLIN/MOSKAU Die Versuche Berliner außenpolitischer Strategen, die deutsche Wirtschaft für ,,strategische Investitionen" in Russland zu gewinnen, um das Land in die deutschen Weltmachtstrategien einzubinden, erhalten praktische Unterstützung. Deutsche Regierungsverantwortliche flankieren die Expansion deutscher Unternehmen im Rahmen einer weltweiten ,,Außenwirtschaftsoffensive". ex.klusiv

POTSDAM | |   Nachrichten

POTSDAM Nahe Berlin soll in den Räumlichkeiten des deutschen ,,Einsatzführungskommandos"ein Hauptquartier für weltweite Kriegseinsätze unter EU-Führung eingerichtet werden. Der mögliche Standort gilt als Symbol des preußischen Militarismus und des deutschen Aufstiegs zur europäischen Großmacht. ex.klusiv

BERLIN | |   Nachrichten | kanadachina

BERLIN Die Deutsche Bahn will einen kanadischen Logistik-Konzern übernehmen und damit zu einem weltweit führenden Automobil-Logistiker werden. Die Expansion soll insbesondere in den USA und in Asien durchgesetzt werden, da in Europa Wachstum ,,nur noch durch Verdrängung"möglich sei. ex.klusiv

MAYEN/KABUL (Eigener Bericht) | |   Nachrichten

MAYEN/KABUL (Eigener Bericht) Deutsche Spezialabteilungen für Psychologische Kriegführung intensivieren ihre weltweite Propagandaarbeit und weiten das militärische Radionetz aus. Der zentrale Steuerungsstab ist im Eifelort Mayen (Land Rheinland-Pfalz) angesiedelt, ,,Einsatzredaktionen"befinden sich im Kosovo, in Bosnien-Herzegowina und in Afghanistan. Der Besatzer-Rundfunk ( ,,Stimme der Freiheit") wirbt mit westlichen Wertehülsen ( ,,Zivilgesellschaft") und wird dabei von der ,,Deutschen Welle"unterstützt, einem staatlichen Auslandssender mit langer Geschichte. Personelle und inhaltliche Kontinuitäten der deutschen Radiopropganda verweisen auf die NS-Zeit. ex.klusiv

MÜNCHEN | |   Nachrichten | china

MÜNCHEN Die deutsche Wirtschaft baut ihren Einfluss in der Volksrepublik China weiter aus. Ein deutscher Versicherungskonzern bekommt von Peking Vorzugsrechte eingeräumt, die einen privilegierten Zugriff auf den profitablen chinesischen Versicherungsmarkt ermöglichen. ex.klusiv

BERLIN | |   Nachrichten | iran

BERLIN Die deutsche Außenpolitik verschärft ihr Vorgehen gegen den Iran und kooperiert dabei mit den USA. Die Berliner Taktik, unter dem Vorwand der Menschenrechte Einfluss zu gewinnen, um zugleich ,,Dialoge"für die deutsche Wirtschaft zu führen, lässt die Spannungen mit Teheran anwachsen. ex.klusiv

BERLIN/WASHINGTON | |   Hintergrund | iranusa

BERLIN/WASHINGTON Der Nahe und Mittlere Osten wird als ein derzeit entscheidendes Kampffeld in der Konkurrenz um die Hegemonie der künftigen ,,Weltordnung"betrachtet. Berlin und Washington sehen dort gemeinsame Absichten ( ,,to pressure these countries to open themselves politically"), aber auch erhebliche Widersprüche, die der Koordination bedürfen, da nur ein gemeinsames Vorgehen Erfolg verspreche. Berlin sieht die deutsch-europäischen Interessen durch die aggressive Strategie der USA gegen Iran bedroht und versucht, in Anlehnung an die US-Politik durch eine eigenständige flexiblere EU-Strategie gegenüber dem Iran seinen Einfluss auszubauen. ex.klusiv

BERLIN/BAGDAD (Eigener Bericht) | |   Nachrichten | irak

BERLIN/BAGDAD (Eigener Bericht) Die Bundesrepublik Deutschland entsendet paramilitärische Einsatzkräfte in den Irak, die ,,in enger Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Stellen vor Ort"operieren. Damit wird das Berliner Auslandskommando (THW/Technisches Hilfswerk), das dem Bundesminister des Innern (!) untersteht, der illegalen Besatzungsverwaltung unter US-Befehl zugeordnet. Die deutsche Teilnahme an der Okkupation ist in den vergangenen Wochen auf mehreren Ebenen vorbereitet worden und nach Meinung internationaler Beobachter grob rechtswidrig. ex.klusiv