MÜNCHEN/WIEN | |   Nachrichten | oesterreich

MÜNCHEN/WIEN Die HypoVereinsbank (HVB), durch die Übernahme der Bank Austria zur führenden Bank in Ost- und Südosteuropa aufgestiegen, will durch einen Börsengang frisches Kapital erlösen, mit dem die Expansion fortgesetzt werden kann. ex.klusiv

TOULOUSE | |   Nachrichten | usa

TOULOUSE Airbus, eine Tochterfirma des deutsch-französischen EADS-Konzerns, will eine eigene Produktionsstätte für Militärflugzeuge in den USA bauen. Das Unternehmen hat inzwischen seinen Konkurrenten Boeing beim zivilen Flugzeugbau überflügelt und schickt sich mit dem Militärtransporter A 400M an, erstmals auch im militärischen Bereich die bisherige Monopolstellung des US-Rivalen zu brechen. Dazu will Airbus Zugang zu Rüstungsaufträgen des Pentagon gewinnen. ex.klusiv

BONN/ROM | |   Nachrichten | italien

BONN/ROM Die Deutsche Post strafft ihre Konzernstruktur in Italien, um dort weiter expandieren zu können. Das deutsche Unternehmen will ,,größter und profitabelster Expressdienstleister in Italien"werden. ex.klusiv

BERLIN | |   Nachrichten | russische-foederation

BERLIN Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) agitiert für eine engere Kooperation der EU mit Russland, um das Land in die deutschen Weltmachtstrategien für die EU einzubinden. Zu diesem Zweck versucht die DGAP, die deutsche Wirtschaft für ,,strategische Investitionen"in Russland zu gewinnen. ex.klusiv

PRAHA/BERLIN | |   Nachrichten | tschechische-republik

PRAHA/BERLIN Die Berliner Außenpolitik zielt weiterhin auf die Annullierung der so genannten ,,Benes-Dekrete"ab. Der deutsche Bundesrat hat am 20. Juni die Forderung an die Tschechische Republik bekräftigt, ,,fortbestehende Gesetze und Dekrete aus den Jahren 1945 und 1946 aufzuheben"; am Tag zuvor hatte der deutsche Kanzler erklärt, ,,Vertreibung als solche"sei ,,immer ein Unrecht". Auf der Website der deutschen Regierung heißt es nach wie vor, über ,,Rückerstattungs- und Vermögensfragen"habe bisher mit Prag ,,keine eindeutige Klärung erreicht werden"können. ex.klusiv

AMSTERDAM | |   Nachrichten | usa

AMSTERDAM Das deutsch-französische Unternehmen EADS, der weltweit zweitgrößte Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern, hat im Konkurrenzkampf mit seinem größten Rivalen, dem US-Konzern Boeing, an Boden gewonnen. In einigen Geschäftsbereichen ist EADS bereits führend. In den anderen Bereichen, vor allem im militärischen, will der Konzern den Machtkampf verschärfen: ,,Wir wollen in allen Bereichen besser oder zumindest in Sichtweite zu Boeing sein", kündigt EADS-Chef Hertrich an. Boeing versucht unterdessen, seine Position in Europa zu stärken und EADS durch Kooperationen an sich zu binden. ex.klusiv

LA HABANA/BERLIN | |   Nachrichten | kuba

LA HABANA/BERLIN Die Europäische Union hat Sanktionen gegen die Republik Kuba verhängt und will in Zukunft die Opposition gegen die Regierung in La Habana stärker unterstützen. Damit entspricht sie den Strategieplanungen des Auswärtigen Amts für die Karibikinsel, die inzwischen zu den Schwerpunkten deutscher Außenpolitik in Mittelamerika gehört. Die EU-Sanktionen bedeuten zugleich eine Annäherung an die US-Außenpolitik, die seit Jahrzehnten auf einen Umsturz in Kuba hinarbeitet. ex.klusiv

THESSALONIKI | |   Nachrichten | iran

THESSALONIKI In der von Berlin angestoßenen ersten Sicherheitsstrategie der Europäischen Union ist ausdrücklich die Möglichkeit zur Führung von Angriffskriegen ( ,,Präventivkriegen") vorgesehen. Die EU müsse künftig weltweit in der Lage sein, überall da militärisch einzugreifen, wo ihre Sicherheitsinteressen gefährdet seien, heißt es. ex.klusiv

SAARBRÜCKEN/METZ (Eigener Bericht) | |   Nachrichten | frankreich

SAARBRÜCKEN/METZ (Eigener Bericht) ,,Im Rahmen einer umfassen Neuorganisation"hat das größte Kreditinstitut des deutschen Saarlandes die französischen Grenzregionen Alsace und Lorraine zu Expansionszielen erklärt. Man habe den ,,Bereich Frankreich als neuen Geschäftsfokus (...) integriert", heißt es in einer Mitteilung der Saar LB in Saarbrücken. ex.klusiv

FRANKFURT AM MAIN | |   Nachrichten | russische-foederation

FRANKFURT AM MAIN Die Deutsche Bank, die nach einer Konsolidierungsphase wieder expandiert ( ,,Wir greifen wieder an"), wird in Russland aktiv. Der Konzern will die Kontrolle über eine russische Bank übernehmen, die über beträchtlichen Einfluss und Anteile an den größten russischen Unternehmen verfügt. ex.klusiv