CHISINAU | |   Nachrichten | moldawien

CHISINAU In der Republik Moldova ist ein deutschsprachiges Informations- und Kulturzentrum eröffnet worden. Es soll - angesichts der vom Auswärtigen Amt ausgemachten ,,ethnischen Vielfalt" Moldovas - vor allem die ,,Menschenrechte nationaler Minderheiten" schützen. ex.klusiv

KÖLN | |   Hintergrund

KÖLN Die unter Weisung des Auswärtigen Amtes arbeitende Zentralstelle für das Auslandsschulwesen ist zuständig für die weltweite Förderung der deutschen Sprache. Sie unterhält ein Lehrerentsendeprogramm, mit dem deutsche Lehrer als Multiplikatoren und ,,Berater"insbesondere in mittel- und osteuropäische Länder vermittelt werden. Durch die Öffnung der deutschen Auslandsschulen für ,,besonders begabte"ausländische Absolventen entstünden ,,Netzwerke, auf die sich die deutsche Außenpolitik und die deutsche Außenwirtschaft stützen können", erklärt das Auswärtige Amt. ex.klusiv

PRAG | |   Nachrichten | tschechische-republik

PRAG Die kürzlich neu konzipierte Deutsche Schule Prag soll die Integration tschechischer Schüler ,,in das deutschsprachige Umfeld"gewährleisten. Die Schule wird zwar vom tschechischen Staat mitfinanziert, arbeitet aber nach deutschen Vorgaben und Lehrplänen. Dennoch sieht der tschechische Präsident Havel sie als beispielgebend für die künftigen deutsch-tschechischen Beziehungen. ex.klusiv

HANNOVER | |   Nachrichten | china

HANNOVER Die TUI AG, der weltweit führende Reise- und Touristikkonzern, gründet ein Joint Venture mit dem China Travel Service (CTS) und sieht gute Aussichten, eine führende Rolle auf dem ,,interessanten Markt"China einzunehmen. Ein Abkommen der deutschen Regierung mit China über Zusammenarbeit im Tourismus sichert dem Konzern einen bevorzugten Status. ex.klusiv

BERLIN (Eigener Bericht) | |   Nachrichten

BERLIN (Eigener Bericht) Der deutsche Bundestag befürwortet die Errichtung eines ,,Europäischen Zentrums gegen Vertreibungen". Wie das Parlament am 4. Juli beschloss, sollen andere europäische Staaten in die Entwicklung und die Durchführung des Projekts eingebunden werden. Das ,,Zentrum gegen Vertreibungen"wird ,,die Vertreibungen im Europa des 20. Jahrhunderts (...), darunter die Vertreibung der Deutschen, dokumentieren". Es dient vor allem dazu, das ,,Recht auf Heimat"in der internationalen Gesetzgebung zu etablieren und damit angeblichen deutschen ,,Volksgruppen"außerhalb des deutschen Hoheitsgebietes weit reichende Sonderrechte zu verschaffen. ex.klusiv

BRUXELLES (Eigener Bericht) | |   Dokumente | niederlandebelgienluxemburgfrankreichspanienitalien

BRUXELLES (Eigener Bericht) Eine Mitgliedsorganisation der Parlamentarischen Gruppe der ,,Grünen"im Europa-Parlament verbreitet ein Kartenwerk, das das deutsche Territorialgebiet u.a. nach Frankreich, Italien, in die Niederlande und nach Österreich ausstülpt. Andere europäische Nationalstaaten werden auf der Karte, die das Signum des Europa-Parlaments trägt, mehrfach tranchiert, in regionale Einzelteile zerlegt oder verschwinden völlig (Belgien, Schweiz). Die englische Insel wird in 4 ,,Stammesgebiete"geteilt, das spanische Staatsgebiet um Galizien, das Baskenland und Katalonien verkleinert. Frankreich ist von seiner Mittelmeerküste abgeschnitten. ex.klusiv

LISBOA | |   Nachrichten | portugal

LISBOA Die portugiesische Regierung wird nach Aufforderung durch deutsche Konzerne die Arbeitsmarktgesetze Portugals ändern. Premierminister Durao Barroso kündigte in der portugiesischen Hauptstadt Lisboa an, Portugal müsse seine Arbeitsgesetzgebung ,,wettbewerbsfähiger"gestalten. Zuvor hatte der Präsident der Deutsch-Portugiesischen Industrie- und Handelskammer ,,Vorschläge"für Gesetzesänderungen vorgelegt und gedroht, wenn diese ,,Vorschläge"nicht umgesetzt würden, könnten sich in Portugal ansässige deutsche Konzerne in ,,wettbewerbsfähigeren"Staaten Osteuropas ansiedeln. ex.klusiv

BRUXELLES (Eigener Bericht) | |   Nachrichten | niederlandebelgienluxemburgfrankreichspanienitalien

BRUXELLES (Eigener Bericht) Eine Mitgliedsorganisation der Parlamentarischen Gruppe der ,,Grünen"im Europa-Parlament verbreitet ein Kartenwerk, das das deutsche Territorialgebiet u.a. nach Frankreich, Italien, in die Niederlande und nach Österreich ausstülpt. Andere europäische Nationalstaaten werden auf der Karte, die das Signum des Europa-Parlaments trägt, mehrfach tranchiert, in regionale Einzelteile zerlegt oder verschwinden völlig (Belgien, Schweiz). Die englische Insel wird in 4 ,,Stammesgebiete"geteilt, das spanische Staatsgebiet um Galizien, das Baskenland und Katalonien verkleinert. Frankreich ist von seiner Mittelmeerküste abgeschnitten. ex.klusiv

WOLFSBURG | |   Nachrichten

WOLFSBURG Bundeskanzler Schröder hat auf einer Betriebsversammlung des Volkswagen-Konzerns der EU-Kommission mit ,,Kampf"gedroht, wenn diese es wagen solle, gegen das rechtlich umstrittene VW-Gesetz vorzugehen. Das umstrittene Gesetz stellt den deutschen Staatseinfluss auf den in der Nazi-Zeit gegründeten Konzern sicher. Es sichert dem Land Niedersachsen, dessen Ministerpräsident Schröder war, die Stimmenmehrheit im Konzern und zudem zwei Sitze im Aufsichtsrat. ex.klusiv

GRONAU | |   Hintergrund

GRONAU Die Arbeitsgemeinschaft Europäischer Grenzregionen (AGEG) ist die Dachorganisation der ,,Euroregionen". In enger Zusammenarbeit mit zahlreichen staatlichen Stellen der Bundesrepublik Deutschland sorgt sie für die Schaffung immer neuer Regionalverbände, deren grenzüberschreitende Aktivitäten sie verwaltet und steuert. ex.klusiv