BERLIN | |   Nachrichten | irak

BERLIN Deutsche Wirtschaftskreise wollen ihre Interessen in einem Krieg gegen den Irak berücksichtigt sehen. Die USA würden den Golfstaat ,,noch in diesem November"angreifen, um die traditionell deutschfreundliche ,,ölreiche Region zu Amerika freundlichem Verhalten zu zwingen", heißt es in einem Newsletter, der auf der Website der Deutsch-Arabischen Gesellschaft verbreitet wird. Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Ludolf von Wartenberg, lädt jetzt zu einem ,,Gesprächskreis Irak"ein, bei dem hochrangige Ministerialbeamte die deutsche Strategie mit der Wirtschaft abstimmen sollen. ex.klusiv

|   Nachrichten | tschechische-republik

The Czech elections held on 14th and 15th June produced a parliament that has confirmed in office a very pro-European and pro-New World Order alliance of Socialists, Liberals and Christian Democrats. The main commitment of the new government is to ,,Europe". This distinguishes the new government mainly from the opposition under Václav Klaus, which has been becoming increasingly Eurosceptic recently. ex.klusiv

SARAJEVO | |   Nachrichten | bosnien-herzegowina

SARAJEVO Berlin setzt seine Grenzaktivitäten im Hoheitsgebiet fremder Staaten auch in Bosnien-Herzegowina fort. Eine deutsche Delegation übergab der dortigen Grenzschutzbehörde eine weitere Lieferung, damit diese ,,die deutschen Sicherheitsbehörden bei der Bewältigung ihrer Aufgaben"unterstützen kann. ex.klusiv

BERLIN | |   Nachrichten

BERLIN Eine ,,Außenwirtschaftsoffensive"kündigt der deutsche Wirtschaftsminister Müller an. In den folgenden Jahren soll die Expansion deutschen Kapitals in ausländische Märkte noch stärker als bisher vorangetrieben werden. Dabei hat Deutschland ,,neue Zielregionen"im Blick: ,,Den gesamten Nahen und Mittleren Osten sowie Nordafrika." ex.klusiv

FLENSBURG | |   Nachrichten | russische-foederation

FLENSBURG Das ,,Europäische Zentrum für Minderheitenfragen"(EZM), eine Vorfeldorganisation der deutschen Außenpolitik, hat ein Projekt zu Fragen der Migration in der russischen Oblast Kaliningrad initiiert. Etwa 130.000 der 950.000 Einwohner Kaliningrads seien Angehörige ,,ethnischer"Minderheiten, behauptet das EZM und will mit seinem langfristig angelegten Projekt die ,,ethnic composition"der Minderheiten untersuchen und Strategien zur Durchsetzung von Minderheitenrechten in Kaliningrad erarbeiten. ex.klusiv

KIEL | |   Nachrichten | russische-foederation

KIEL Eine wissenschaftliche Einrichtung des Landes Schleswig-Holstein konstatiert in der russischen Oblast Kaliningrad eine ,,Tendenz zu einer Entfremdung von Russland"und untersucht die Möglichkeiten, dort eine ,,grenzüberschreitende Zivilgesellschaft"durchzusetzen. Es bestehe eine ,,beachtliche Wahrscheinlichkeit"dafür, dass separatistische Strömungen an Zulauf gewännen und eine ,,Eskalationsspirale"einsetze. ex.klusiv

BERLIN | |   Nachrichten

BERLIN Deutschland soll den Export von Kriegsgeräten vereinfachen. Dies fordern einhellig führende Wehrpolitiker von SPD und CDU sowie Lobbyisten der Rüstungsindustrie. Die deutsche Wirtschaft lebe von Exporten und müsse auch Hochtechnologieprodukte im Rüstungsbereich leichter ausführen dürfen, heißt es in Berlin. ex.klusiv

BERLIN | |   Nachrichten

BERLIN Vertreter der deutschen Wirtschaft und Politik versuchen, gegen italienische Ansprüche die deutsche Systemführerschaft bei der Entwicklung des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo durchzusetzen. Ein von der deutschen Regierung gefördertes Forschungsprojekt hat bereits ,,Einsatzszenarien europäischer Streikräfte"entworfen, die die besondere Bedeutung von Galileo bei Einsätzen ,,gegen das Interesse der USA"hervorheben. ex.klusiv

|   Nachrichten | frankreichrussische-foederation

Der französische Staatspräsident Jacques Chirac hat Russland Unterstützung im Streit mit der EU um die russische Exklave Kaliningrad zugesichert. In Moskau sagte er, es sei nicht hinnehmbar, wenn Russen ein Visum bräuchten, um von einem Teil Russlands in einen anderen zu gelangen. ex.klusiv

HOF | |   Nachrichten | tschechische-republik

HOF Die Staatsanwaltschaft Hof hat Ermittlungen wegen angeblicher Massaker an Deutschen im Sommer 1945 im tschechischen Teplice aufgenommen. Kurz zuvor trat das ,,Deutsche Völkerstrafgesetzbuch"in Kraft, mit dem die weltweite Verfolgung von ,,Völkerrechtsverbrechen"durch die deutsche Justiz möglich wird. ex.klusiv