Va banque (II)

BERLIN/LONDON | |   Nachrichten | grossbritannien

BERLIN/LONDON (Eigener Bericht) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier warnt vor den Folgen eines "harten" Brexits für Deutschland und sieht "Tausende Arbeitsplätze" in Gefahr. Brüssel und London müssten unbedingt "den großen Crash auf den letzten Metern verhindern", erklärte Altmaier am gestrigen Mittwoch. Bereits zuvor hat der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) gewarnt, ein harter Brexit könne die Bundesrepublik einen halben Prozentpunkt Wachstum kosten - 17 Milliarden Euro allein in diesem Jahr. Think-Tanks weisen seit Monaten darauf hin, dass bei einem ungeregelten Austritt des Vereinigten Königreichs Deutschland auf dem Kontinent am schwersten getroffen würde und womöglich zweistellige Milliardenverluste pro Jahr zu gewärtigen hätte. Zuletzt ging die Bertelsmann-Stiftung von Einbußen in Höhe von 115 Euro pro Einwohner in der Bundesrepublik aus. Die Verluste drohen, während die deutsche Wirtschaft in Gefahr ist, in die Rezession zu rutschen. Berlin und Brüssel könnten einen harten Brexit per Befristung des "backstop" verhindern, hoffen aber weiter auf ein zweites Referendum - und pokern hoch.

ex.klusiv


ex.klusiv

Den Volltext zu diesem Informationsangebot finden Sie auf unseren ex.klusiv-Seiten - für unsere Förderer kostenlos.

Auf den ex.klusiv-Seiten von german-foreign-policy.com befinden sich unser Archiv und sämtliche Texte, die älter als 14 Tage sind. Das Archiv enthält rund 5.000 Länder-Artikel sowie Hintergrundberichte, Dokumente, Rezensionen und Interviews. Wir würden uns freuen, Ihnen diese Informationen zur Verfügung stellen zu können - für 7 Euro pro Monat. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Möchten Sie dieses Angebot nutzen? Dann klicken Sie hier.

Umgehend teilen wir Ihnen ein persönliches Passwort mit, das Ihnen die Nutzung unserer ex.klusiven Seiten garantiert. Vergessen Sie bitte nicht, uns Ihre E-Mail-Adresse mitzuteilen.

Die Redaktion

P.S. Sollten Sie ihre Recherchen auf www.german-foreign-policy.com für eine Organisation oder eine Institution nutzen wollen, finden Sie die entsprechenden Abonnement-Angebote hier.