Sprungbrett Südafrika

BERLIN/PRETORIA | |   Nachrichten | suedafrika

BERLIN/PRETORIA (Eigener Bericht) - Deutschland bindet Südafrika in den militärischen Kampf gegen die Piraterie ein. Wie die Bundeswehr berichtet, führten die deutsche und die südafrikanische Marine in diesem Frühjahr ein gemeinsames Manöver vor der Küste Südafrikas durch, bei dem das Vorgehen gegen Piraten den Schwerpunkt bildete. Im Hintergrund steht das Ziel Berlins, mit Hilfe Pretorias, das die einzige starke Kriegsflotte in Afrika südlich der Sahara besitzt, die maritimen Handelswege von Afrika nach Europa zu kontrollieren. Gleichzeitig intensiviert die deutsche Industrie ihre Bemühungen, in Südafrika ökonomisch zu expandieren. Das Land ist schon jetzt der mit Abstand wichtigste Wirtschaftspartner Deutschlands auf dem Kontinent. Zudem sei es ein "Sprungbrett" in weitere Märkte des südlichen Afrikas, heißt es in Wirtschaftskreisen. Gegenwärtig ist Berlin unter anderem damit beschäftigt, Pretoria die Übernahme der deutschen Regelungen in puncto Zeitarbeit aufzunötigen. Die Zeitarbeit hat auch in Deutschland immer wieder heftige Proteste hervorgerufen.

ex.klusiv


ex.klusiv

Den Volltext zu diesem Informationsangebot finden Sie auf unseren ex.klusiv-Seiten - für unsere Förderer kostenlos.

Auf den ex.klusiv-Seiten von german-foreign-policy.com befinden sich unser Archiv und sämtliche Texte, die älter als 14 Tage sind. Das Archiv enthält rund 5.000 Länder-Artikel sowie Hintergrundberichte, Dokumente, Rezensionen und Interviews. Wir würden uns freuen, Ihnen diese Informationen zur Verfügung stellen zu können - für 7 Euro pro Monat. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Möchten Sie dieses Angebot nutzen? Dann klicken Sie hier.

Umgehend teilen wir Ihnen ein persönliches Passwort mit, das Ihnen die Nutzung unserer ex.klusiven Seiten garantiert. Vergessen Sie bitte nicht, uns Ihre E-Mail-Adresse mitzuteilen.

Die Redaktion

P.S. Sollten Sie ihre Recherchen auf www.german-foreign-policy.com für eine Organisation oder eine Institution nutzen wollen, finden Sie die entsprechenden Abonnement-Angebote hier.