Deutsche an die Front: ,,for the real thing"

BERLIN | |   Nachrichten

BERLIN ,,Die Zeit politischer Gespräche ist vorbei; jetzt ist die Zeit für das deutsche Militär gekommen". Mit diesen Worten leitet die englischsprachige Version der deutschen Tageszeitung Frankfurter Allgemeine Zeitungeinen ganzseitigen Bericht über die gegenwärtige Mobilisierung der Berliner Teilstreitkräfte ein. In der Ausgabe vom 23. November wird die Befähigung der deutschen Luftwaffe, des deutschen Heeres und der deutschen Marine für Auslandseinsätze hervorgehoben. Die Spezialtruppe ,,KSK", eine unter Geheimschutz operierende Eliteeinheit, käme nun zum Zuge - ,,for the real thing". Quelle: Germany's Armed Forces Prepare to Join U.S.-Led War; Frankfurter Allgemeine Zeitung 23.11.2001

ex.klusiv


ex.klusiv

Den Volltext zu diesem Informationsangebot finden Sie auf unseren ex.klusiv-Seiten - für unsere Förderer kostenlos.

Auf den ex.klusiv-Seiten von german-foreign-policy.com befinden sich unser Archiv und sämtliche Texte, die älter als 14 Tage sind. Das Archiv enthält rund 5.000 Länder-Artikel sowie Hintergrundberichte, Dokumente, Rezensionen und Interviews. Wir würden uns freuen, Ihnen diese Informationen zur Verfügung stellen zu können - für 7 Euro pro Monat. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Möchten Sie dieses Angebot nutzen? Dann klicken Sie hier.

Umgehend teilen wir Ihnen ein persönliches Passwort mit, das Ihnen die Nutzung unserer ex.klusiven Seiten garantiert. Vergessen Sie bitte nicht, uns Ihre E-Mail-Adresse mitzuteilen.

Die Redaktion

P.S. Sollten Sie ihre Recherchen auf www.german-foreign-policy.com für eine Organisation oder eine Institution nutzen wollen, finden Sie die entsprechenden Abonnement-Angebote hier.