Naturkapital

BERLIN/KÖLN | |   Nachrichten

BERLIN/KÖLN (Eigener Bericht) - Unter dem Schlagwort "Schutz der Biodiversität" verstärkt Berlin seinen Zugriff auf die genetischen Ressourcen der Entwicklungsländer. Die "Vielfalt der Natur" sei ein "oft unterschätzter wirtschaftlicher Wert", erklären Umwelt- und Entwicklungsministerium übereinstimmend. Insbesondere der pflanzliche Artenreichtum der sogenannten Dritten Welt habe die Bedeutung einer "Schatzkammer für die Medizin", heißt es. Die Themen "Agrobusiness und Biodiversität" sind unter anderem Schwerpunkte eines von den Durchführungsorganisationen der deutschen Entwicklungspolitik ausgeschriebenen "Ideenwettbewerbs" für deutsche Unternehmen. Bei Vorstellung entsprechender "innovativer" Geschäftsmodelle werden den Teilnehmern millionenschwere staatliche Subventionen in Aussicht gestellt. Etliche dieser "Public Private Partnerships" sind mittlerweile auf dem afrikanischen Kontinent etabliert. Ziel ist es jeweils, seltene Pflanzenarten für die Verwertung durch Nahrungsmittel- und Pharmakonzerne zu erschließen und ihre Vermarktung durch die Implementierung westlicher Qualitätsstandards sicherzustellen.

ex.klusiv


ex.klusiv

Den Volltext zu diesem Informationsangebot finden Sie auf unseren ex.klusiv-Seiten - für unsere Förderer kostenlos.

Auf den ex.klusiv-Seiten von german-foreign-policy.com befinden sich unser Archiv und sämtliche Texte, die älter als 14 Tage sind. Das Archiv enthält rund 5.000 Länder-Artikel sowie Hintergrundberichte, Dokumente, Rezensionen und Interviews. Wir würden uns freuen, Ihnen diese Informationen zur Verfügung stellen zu können - für 7 Euro pro Monat. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Möchten Sie dieses Angebot nutzen? Dann klicken Sie hier.

Umgehend teilen wir Ihnen ein persönliches Passwort mit, das Ihnen die Nutzung unserer ex.klusiven Seiten garantiert. Vergessen Sie bitte nicht, uns Ihre E-Mail-Adresse mitzuteilen.

Die Redaktion

P.S. Sollten Sie ihre Recherchen auf www.german-foreign-policy.com für eine Organisation oder eine Institution nutzen wollen, finden Sie die entsprechenden Abonnement-Angebote hier.