Masterplan

ASCHGABAT/BERLIN | |   Nachrichten | turkmenistan

ASCHGABAT/BERLIN (Eigener Bericht) - Berlin forciert sein Drängen auf Teilhabe an den Erdgasvorräten Turkmenistans. Nach dem Abschluss eines Rahmenabkommens, das dem Essener RWE-Konzern den Zugriff auf turkmenische Erdgasfelder sichert, haben in den letzten Wochen das Bundeswirtschaftsministerium und verschiedene deutsche Konzerne ihre Verhandlungen mit Aschgabat intensiviert. Ziel ist es, deutschen Firmen eine privilegierte Stellung beim Ausbau der turkmenischen Wirtschaft zu verschaffen. Dies soll nicht nur große Teile der turkmenischen Rohstoffgewinne in die Bundesrepublik leiten, sondern auch den deutschen Einfluss vor Ort stärken. Die Chancen stehen gut: Den Masterplan für die Entwicklung der Wirtschaft Turkmenistans hat ein deutsches Unternehmen erstellt; zudem haben sich deutsche Konzerne in den vergangenen Jahren Konzerne mit recht ungewöhnlichen Dienstleistungen für das Diktatorialregime in Aschgabat profiliert. Menschenrechtsorganisationen üben heftige Kritik an dem Staat, dessen Erdgas die Abhängigkeit Deutschlands von russischen Ressourcen mindern soll.

ex.klusiv


ex.klusiv

Den Volltext zu diesem Informationsangebot finden Sie auf unseren ex.klusiv-Seiten - für unsere Förderer kostenlos.

Auf den ex.klusiv-Seiten von german-foreign-policy.com befinden sich unser Archiv und sämtliche Texte, die älter als 14 Tage sind. Das Archiv enthält rund 5.000 Länder-Artikel sowie Hintergrundberichte, Dokumente, Rezensionen und Interviews. Wir würden uns freuen, Ihnen diese Informationen zur Verfügung stellen zu können - für 7 Euro pro Monat. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Möchten Sie dieses Angebot nutzen? Dann klicken Sie hier.

Umgehend teilen wir Ihnen ein persönliches Passwort mit, das Ihnen die Nutzung unserer ex.klusiven Seiten garantiert. Vergessen Sie bitte nicht, uns Ihre E-Mail-Adresse mitzuteilen.

Die Redaktion

P.S. Sollten Sie ihre Recherchen auf www.german-foreign-policy.com für eine Organisation oder eine Institution nutzen wollen, finden Sie die entsprechenden Abonnement-Angebote hier.