Neue Kriege in Afrika

CIDADE DE PRAIA | |   Nachrichten | nigeriafrankreichchina

CIDADE DE PRAIA (Eigener Bericht) - Mit der heutigen militärischen Erstürmung einer Insel vor der westafrikanischen Küste unter deutscher Führung erreicht das letzte große Manöver der NATO Response Force (NRF) vor Erreichen ihrer vollen Einsatzfähigkeit seinen Höhepunkt. Die Kriegsübung findet in Kap Verde statt und ist damit die erste, die das westliche Kriegsbündnis auf afrikanischem Territorium abhält. Deutschland spielt dabei eine hervorgehobene Rolle: Leiter des Manövers ist der deutsche General Gerhard W. Back, die Bundeswehr stellt rund 2.100 der insgesamt etwa 7.000 beteiligten Soldaten. Die Staats- und Regierungschefs der NATO-Staaten wollen die NRF bei ihrem Gipfeltreffen im November in Riga offiziell für einsatzfähig erklären. Als erste Einsatzorte der Kampftruppe gelten Ressourcengebiete in Afrika. An der Konkurrenz um die dortigen Rohstoffe beteiligt sich Deutschland seit geraumer Zeit an führender Stelle.

ex.klusiv


ex.klusiv

Den Volltext zu diesem Informationsangebot finden Sie auf unseren ex.klusiv-Seiten - für unsere Förderer kostenlos.

Auf den ex.klusiv-Seiten von german-foreign-policy.com befinden sich unser Archiv und sämtliche Texte, die älter als 14 Tage sind. Das Archiv enthält rund 5.000 Länder-Artikel sowie Hintergrundberichte, Dokumente, Rezensionen und Interviews. Wir würden uns freuen, Ihnen diese Informationen zur Verfügung stellen zu können - für 7 Euro pro Monat. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Möchten Sie dieses Angebot nutzen? Dann klicken Sie hier.

Umgehend teilen wir Ihnen ein persönliches Passwort mit, das Ihnen die Nutzung unserer ex.klusiven Seiten garantiert. Vergessen Sie bitte nicht, uns Ihre E-Mail-Adresse mitzuteilen.

Die Redaktion

P.S. Sollten Sie ihre Recherchen auf www.german-foreign-policy.com für eine Organisation oder eine Institution nutzen wollen, finden Sie die entsprechenden Abonnement-Angebote hier.