Sicherheitspolitischer Amoklauf

|   Nachrichten

Deutscher Verteidungsminister ruft ,,strategische Partnerschaft"mit Rußland aus / Berlin will ,,Neue Weltordnung"BERLIN - In einer sicherheitspolitischen Stellungnahme hat der deutsche Verteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) zur ,,strategischen Kooperation"mit Rußland aufgerufen und Moskau zum ,,strategischen Partner"Deutschlands ernannt. Da Rußland ,,an den wirtschaftlich zukunftsträchtigen kaspischen Raum"grenze, als Atommacht ,,noch immer (über) rund 15.000 strategische und taktische Nuklearwaffen"verfüge und sowohl als internationale wie auch als ,,europäische Macht"von herausragender Bedeutung sei, hält Scharping ,,eine stärkere regionale militärische Kooperation"mit Rußland für unerläßlich. Keine drei Wochen nach den Anschlägen in den USA verlangt der deutsche Verteidigungsminister indirekt, aber deutlich, Washington müsse seine Träume von einer unipolaren Welt aufgeben. Unter Einbeziehung Rußlands wünsche Berlin eine ,,neue Weltordnung (...) multipolar und kooperativ", heißt es in der offiziösen Stellungnahme.

ex.klusiv


ex.klusiv

Den Volltext zu diesem Informationsangebot finden Sie auf unseren ex.klusiv-Seiten - für unsere Förderer kostenlos.

Auf den ex.klusiv-Seiten von german-foreign-policy.com befinden sich unser Archiv und sämtliche Texte, die älter als 14 Tage sind. Das Archiv enthält rund 5.000 Länder-Artikel sowie Hintergrundberichte, Dokumente, Rezensionen und Interviews. Wir würden uns freuen, Ihnen diese Informationen zur Verfügung stellen zu können - für 7 Euro pro Monat. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Möchten Sie dieses Angebot nutzen? Dann klicken Sie hier.

Umgehend teilen wir Ihnen ein persönliches Passwort mit, das Ihnen die Nutzung unserer ex.klusiven Seiten garantiert. Vergessen Sie bitte nicht, uns Ihre E-Mail-Adresse mitzuteilen.

Die Redaktion

P.S. Sollten Sie ihre Recherchen auf www.german-foreign-policy.com für eine Organisation oder eine Institution nutzen wollen, finden Sie die entsprechenden Abonnement-Angebote hier.