Unter Zeitdruck

MÜNCHEN/TEHERAN/MOSKAU | |   Nachrichten | iranrussische-foederationgeorgien

MÜNCHEN/TEHERAN/MOSKAU (Eigener Bericht) - Mögliche Repressionen gegen den Iran sind am ersten Februarwochenende Gegenstand einer Zusammenkunft von rund 40 Außen- und Verteidigungsministern sowie mehr als 200 weiteren hochrangigen Politikern aus etwa 50 Staaten ("Münchner Sicherheitskonferenz"). Das Treffen beginnt am Tag nach der für den 2. Februar anberaumten Sondersitzung des Gouverneursrates der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO), auf der nach dem Willen der Bundesregierung der so genannte Atomstreit an den UN-Sicherheitsrat weitergeleitet werden soll. Wie es in Berlin heißt, könne es über den deutschen Einfluss in Russland gelingen, entweder Teheran mit Moskauer Hilfe zur Eingliederung in die EU-Peripherie zu bewegen oder aber den Kreml zur Befürwortung von Sanktionen zu veranlassen; Beijing sei "noch nicht" stark genug, um sich dem zu widersetzen. Analysten bewerten die Androhung von Wirtschaftsrepressalien wegen zu erwartender Zusammenbrüche auf dem Erdölmarkt als Katastrophenkurs und sagen schwere ökonomische Verwerfungen voraus.

ex.klusiv


ex.klusiv

Den Volltext zu diesem Informationsangebot finden Sie auf unseren ex.klusiv-Seiten - für unsere Förderer kostenlos.

Auf den ex.klusiv-Seiten von german-foreign-policy.com befinden sich unser Archiv und sämtliche Texte, die älter als 14 Tage sind. Das Archiv enthält rund 5.000 Länder-Artikel sowie Hintergrundberichte, Dokumente, Rezensionen und Interviews. Wir würden uns freuen, Ihnen diese Informationen zur Verfügung stellen zu können - für 7 Euro pro Monat. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Möchten Sie dieses Angebot nutzen? Dann klicken Sie hier.

Umgehend teilen wir Ihnen ein persönliches Passwort mit, das Ihnen die Nutzung unserer ex.klusiven Seiten garantiert. Vergessen Sie bitte nicht, uns Ihre E-Mail-Adresse mitzuteilen.

Die Redaktion

P.S. Sollten Sie ihre Recherchen auf www.german-foreign-policy.com für eine Organisation oder eine Institution nutzen wollen, finden Sie die entsprechenden Abonnement-Angebote hier.