Freie Presse

BERLIN/WASHINGTON/BAGDAD | |   Nachrichten | irak

BERLIN/WASHINGTON/BAGDAD (Eigener Bericht) - Im Auftrag des Pentagon, des US-Außenministeriums sowie deutscher Behörden arbeiten Auftragsfirmen an der gezielten Einflussnahme auf die arabischen Medien und bezahlen Millionensummen für die Plazierung westlicher Propaganda. Die Medienmanipulation der USA wird mit verdeckten Mitteln betrieben und richtet sich insbesondere gegen die freie Berichterstattung im Irak. Dies enthüllt die New York Times in ihrer gestrigen Ausgabe und nennt die Namen der Fälscher. german-foreign-policy.com veröffentlicht eine Zusammenstellung der deutschen Einflussagenturen, die im Auftrag des Auswärtigen Amtes auf dem arabischsprachigen Mediensektor tätig sind. Pentagon und Auswärtiges Amt betreiben die staatliche Ausrichtung des arabischen Pressewesens nach organisatorischen Mustern, die aus der Zeit des Systemkampfes stammen. Damals wie heute bleiben die Urheber möglichst im Verborgenen.

ex.klusiv


ex.klusiv

Den Volltext zu diesem Informationsangebot finden Sie auf unseren ex.klusiv-Seiten - für unsere Förderer kostenlos.

Auf den ex.klusiv-Seiten von german-foreign-policy.com befinden sich unser Archiv und sämtliche Texte, die älter als 14 Tage sind. Das Archiv enthält rund 5.000 Länder-Artikel sowie Hintergrundberichte, Dokumente, Rezensionen und Interviews. Wir würden uns freuen, Ihnen diese Informationen zur Verfügung stellen zu können - für 7 Euro pro Monat. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Möchten Sie dieses Angebot nutzen? Dann klicken Sie hier.

Umgehend teilen wir Ihnen ein persönliches Passwort mit, das Ihnen die Nutzung unserer ex.klusiven Seiten garantiert. Vergessen Sie bitte nicht, uns Ihre E-Mail-Adresse mitzuteilen.

Die Redaktion

P.S. Sollten Sie ihre Recherchen auf www.german-foreign-policy.com für eine Organisation oder eine Institution nutzen wollen, finden Sie die entsprechenden Abonnement-Angebote hier.