Akzente setzen

MADRID/BARCELONA/GÜTERSLOH | |   Nachrichten | spanien

MADRID/BARCELONA/GÜTERSLOH (Eigener Bericht) - Die Stiftung des deutschen Medienkonzerns Bertelsmann feiert das zehnjährige Bestehen ihres spanischen Ablegers ("Fundación Bertelsmann") und kündigt die Ausweitung von dessen Tätigkeit auf das "wirtschafts- und gesellschaftspolitische Leben in Spanien" an. Wie es anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten heißt, die mit einem Gespräch der stellvertretenden Stiftungs-Vorsitzenden Liz Mohn im Madrider Königspalast verbunden waren, wird die "Fundación" die Beschränkung ihrer Tätigkeit auf die Kulturpolitik aufgeben und ein "Kompetenzzentrum" für private Stiftungen aller Art einrichten. Sie erweitert damit den Einfluss des Hauses Bertelsmann auf der iberischen Halbinsel, dessen Ursprünge zu Zeiten der Franco-Diktatur gelegt wurden - mit der Gründung eines bis heute bedeutenden Buchclubs ("Círculo de Lectores"). Der größte europäische Medienkonzern hat jüngst mit seiner Machtkonzentration in Frankreich und Großbritannien für Aufsehen gesorgt.

ex.klusiv


ex.klusiv

Den Volltext zu diesem Informationsangebot finden Sie auf unseren ex.klusiv-Seiten - für unsere Förderer kostenlos.

Auf den ex.klusiv-Seiten von german-foreign-policy.com befinden sich unser Archiv und sämtliche Texte, die älter als 14 Tage sind. Das Archiv enthält rund 5.000 Länder-Artikel sowie Hintergrundberichte, Dokumente, Rezensionen und Interviews. Wir würden uns freuen, Ihnen diese Informationen zur Verfügung stellen zu können - für 7 Euro pro Monat. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Möchten Sie dieses Angebot nutzen? Dann klicken Sie hier.

Umgehend teilen wir Ihnen ein persönliches Passwort mit, das Ihnen die Nutzung unserer ex.klusiven Seiten garantiert. Vergessen Sie bitte nicht, uns Ihre E-Mail-Adresse mitzuteilen.

Die Redaktion

P.S. Sollten Sie ihre Recherchen auf www.german-foreign-policy.com für eine Organisation oder eine Institution nutzen wollen, finden Sie die entsprechenden Abonnement-Angebote hier.