,,Moralisch gesehen deutsches Land"

BOLESLAWIEC/GÖRLITZ | |   Nachrichten

BOLESLAWIEC/GÖRLITZ Deutsche Provokateure drohen polnischen Staatsbürgern mit der Verfolgung durch deutsche Gerichte. Wer an der Umsiedlung der Deutschen mitgewirkt habe ( ,,Völkermord"), müsse mit Bestrafung rechnen: ,,Unsere Justiz arbeitet bereits fleißig, denn Mord verjährt nicht!", heißt es auf Plakaten, die eine Gruppe junger Männer aus Sachsen vor wenigen Tagen in einer illegalen Propagandaaktion in der polnischen Kleinstadt Boleslawiec angebracht hat. Die Plakate bezichtigen mit Bildern und Texten die polnische Bevölkerung grausamer Unrechtstaten. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Jugendorganisation der ,,Landsmannschaft Schlesien"in Polen eine ähnliche Aktion durchgeführt und damit massive Befürchtungen in der Bevölkerung wachgerufen. Zu den Tätern gehört ein Stadtrat aus Görlitz, der weitere Provokationen angekündigt hat.

ex.klusiv


ex.klusiv

Den Volltext zu diesem Informationsangebot finden Sie auf unseren ex.klusiv-Seiten - für unsere Förderer kostenlos.

Auf den ex.klusiv-Seiten von german-foreign-policy.com befinden sich unser Archiv und sämtliche Texte, die älter als 14 Tage sind. Das Archiv enthält rund 5.000 Länder-Artikel sowie Hintergrundberichte, Dokumente, Rezensionen und Interviews. Wir würden uns freuen, Ihnen diese Informationen zur Verfügung stellen zu können - für 7 Euro pro Monat. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Möchten Sie dieses Angebot nutzen? Dann klicken Sie hier.

Umgehend teilen wir Ihnen ein persönliches Passwort mit, das Ihnen die Nutzung unserer ex.klusiven Seiten garantiert. Vergessen Sie bitte nicht, uns Ihre E-Mail-Adresse mitzuteilen.

Die Redaktion

P.S. Sollten Sie ihre Recherchen auf www.german-foreign-policy.com für eine Organisation oder eine Institution nutzen wollen, finden Sie die entsprechenden Abonnement-Angebote hier.