Spende german-foreign-policy.com
logo
Kurznachrichten
Krieg in Europa?
24.09.2014
Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt warnt vor einem neuen Krieg in Europa.

Verletzte ausgeflogen
03.09.2014
Die Bundeswehr hat 20 verwundete Kämpfer aus der Ukraine zur Behandlung nach Deutschland ausgeflogen.

Außen und innen
26.08.2014
Der deutsche Außenminister moniert eine mangelnde Zustimmung in der Bevölkerung für eine offensive deutsche Weltpolitik.

Die Verantwortung Berlins
20.05.2014
Der ehemalige EU-Kommissar Günter Verheugen erhebt im Konflikt um die Ukraine schwere Vorwürfe gegen Berlin.

"Ein gutes Deutschland"
30.04.2014
Das deutsche Staatsoberhaupt schwingt sich zum Lehrmeister der Türkei auf.

Die Dynamik des "Pravy Sektor"
11.03.2014
Der Jugendverband der NPD kündigt einen "Europakongress" unter Beteiligung des "Pravy Sektor" ("Rechter Sektor") aus der Ukraine an.

Der Mann der Deutschen
18.02.2014
Die deutsche Kanzlerin hat am gestrigen Montag zwei Anführer der Proteste in der Ukraine empfangen.

Die Herero als Terroristen
17.02.2014
Die Wochenzeitung der staatlich geförderten "Landsmannschaft Ostpreußen" erklärt die Herero zu "Terroristen" und den deutschen Genozid an ihnen zum "Krieg gegen den Terror".

Zukunftspläne für die Ukraine
07.12.2013
Eine führende deutsche EU-Politikerin hat in Kiew mit dem Anführer der extrem rechten Partei Swoboda verhandelt.

Strafanzeige
15.10.2013
Gegen die scheidende Staatsministerin im Auswärtigen Amt Cornelia Pieper ist Strafanzeige wegen öffentlicher Leugnung von NS-Massenmorden erstattet worden.

Die "tausendjährige christliche Nation"
21.05.2014
KÖLN
Zu den Auswirkungen der völkischen Politik in Ungarn unter Ministerpräsident Viktor Orbán befragte german-foreign-policy.com den Blogger Pusztaranger. Er berichtet seit Jahren kontinuierlich auf pusztaranger.wordpress.com über die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in dem Land.

Geraubte Kinder
08.05.2014
FREIBURG
Über die vom NS-Regime geraubten und zwangsgermanisierten Kinder sprach german-foreign-policy.com mit Christoph Schwarz. Schwarz ist Vorstandssprecher des Vereins "geraubte Kinder - vergessene Opfer" (www.geraubte.de). Die Wanderausstellung des Vereins eröffnet in zeitlicher Nähe zum Jahrestag der Befreiung am morgigen Freitag in Freiburg.

"Ein Sammelpunkt der OUN"
02.05.2014
BERLIN
Über das Exil des ukrainischen OUN-Führers Stepan Bandera sowie weiterer Aktivisten der Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN) und der Ukrainischen Aufständischen Armee (UPA) sprach german-foreign-policy.com mit Grzgorz Rossolinski-Liebe. Rossolinski-Liebe arbeitet als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin und forscht unter anderem über Antisemitismus, Faschismus und die Kollaboration in Ostmitteleuropa. Seine Monographie "Stepan Bandera: The Life and Afterlife of a Ukrainian Nationalist. Fascism, Genocide, and Cult" erscheint im Herbst dieses Jahres.

"Wissenschaftliche Nationalisten"
01.05.2014
LUND
Über die Wurzeln des Aufstiegs der äußersten ukrainischen Rechten in der Geschichtspolitik des früheren ukrainischen Präsidenten Wiktor Juschtschenko sprach german-foreign-policy.com mit Per Anders Rudling. Rudling ist Associate Professor an der historischen Fakultät der Universität Lund; er hat zahlreiche Publikationen zum Nationalismus, zur historischen Kultur und zur Instrumentalisierung der Geschichte in verschiedenen osteuropäischen Ländern mit Schwerpunkt Ukraine, Belarus und Litauen vorgelegt.

Dem Apartheid-Staat eng verbunden
25.04.2014
BONN
Zum zwanzigsten Jahrestag der ersten freien Wahlen in Südafrika nach dem Ende der Apartheid sprach german-foreign-policy.com mit Ingeborg Wick. Wick war von 1975 bis 1990 Geschäftsführerin und von 1976 bis 1994 Vorstandsmitglied der Anti-Apartheid-Bewegung in der Bundesrepublik Deutschland.

Ernüchtert und ohne Hoffnung
28.01.2014
DUBLIN
Zur Krise in Irland befragte german-foreign-policy.com Anthony Coughlan, Professor Emeritus für Sozialpolitik an der Dublin University (Trinity College Dublin), Direktor des National Platform EU Research and Information Centre, Autor und Kommentator zu EU-Themen.

Die ökologischen Schulden der Industrieländer
20.11.2013
BERLIN
Zu den aktuellen Auseinandersetzungen zwischen Ecuador und dem Erdölkonzern Chevron befragte german-foreign-policy.com den Botschafter der Republik Ecuador in Deutschland, Jorge Jurado.

Nicht nur Pleiten, Pech und Pannen
17.04.2013
ERFURT
Über die Verflechtungen zwischen den staatlichen Sicherheitsbehörden und dem Umfeld der Neonazi-Terrorgruppe NSU sprach german-foreign-policy.com mit Paul Wellsow. Wellsow ist als Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag mit der Thematik befasst und Mitautor der Bücher "Made in Thüringen? Nazi-Terror und Verfassungsschutz-Skandal" (Hamburg 2012) sowie "Schreddern, Spitzeln, Staatsversagen. Wie rechter Terror, Behördenkumpanei und Rassismus aus der Mitte zusammengehen" (erscheint im Mai 2013).

Unter zivilem Deckmantel
15.03.2013
LONDON
Über die Menschenrechtssituation in Burma sprach german-foreign-policy.com mit Zoya Phan. Zoya Phan setzt sich im britischen Exil mit der Burma Campaign UK für Demokratie und Menschenrechte in ihrem Herkunftsland ein. Die dortige Repression beschreibt sie in ihrer 2009 veröffentlichten Autobiographie "Little Daughter", die in deutscher Übersetzung unter dem Titel "Tochter des Dschungels" erschienen ist.

Der Elysée-Vertrag und die Kollaboration
22.01.2013
PARIS
Über die europäische Integration und den Elysée-Vertrag sprach german-foreign-policy.com mit Prof. Annie Lacroix-Riz. Frau Lacroix-Riz ist emeritierte Professorin für Zeitgeschichte an der Universität Paris VII Diderot und Autorin unter anderem der Werke "Le Choix de la défaite: Les élites françaises dans les années 1930" (Paris 2006, Neuauflage 2010), "De Munich à Vichy. L'assassinat de la Troisième Républikque (1938-1940) (Paris 2008) und "Industriels et banquiers français sous l'Occupation: la collaboration économique avec le Reich et Vichy" (Paris 1999). Die französische Originalversion des Interviews finden Sie hier.

top rss2
© Informationen zur Deutschen Außenpolitik

info@german-foreign-policy.com

Valid XHTML 1.0!